IIHD | Institut für Internationales Handels- und Distributions- management GmbH

Hauptstrasse 17-19
Gebäude 6321
55120 Mainz, Deutschland
Tel. +49 (0) 6131-9453.010
Fax +49 (0) 6131-9453.019
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktformular

Forschung Ausschnitt

„Plug-and-Play Geschäftsmodelle“

Projektleiter: Johannes Brill
Kontakt: Brill (at) IIHD.de
Laufzeit: Oktober 2013 – September 2016

Abstract:  In den letzten Jahren erlangte das Thema Geschäftsmodell sowie -innovation und -transformation große Aufmerksamkeit in Wissenschaft und Praxis. Da Alleinstellungsmerkmale langfristig, insbesondere in vertrieblich orientierten Industrien wie zum Beispiel dem Handel, schwinden werden und Wertschöpfungsketten immer weiter disaggregieren, bildet die Neu- und Weiterentwicklung traditioneller Geschäftsmodelle den entscheidenden Ansatzpunkt für langfristigen Unternehmenserfolg. Apple, Amazon oder Dell sind nur einige bekannte Beispiele für erfolgreiche Geschäftsmodellinnovatoren. Das Forschungsprojekt strebt nach aufschlussreichen Erkenntnissen im Bereich Geschäftsmodellinnovation und -transformation, mit besonderem Fokus auf der Anschlussfähigkeit von externen Inkubator-Organisationen (Inkubator wird als Brutkasten verstanden, der ein optimales Klima zur Generierung von Innovationen schafft) innerhalb der Wertschöpfungskette, die sowohl für Praktiker als auch für Forscher aus den Bereichen Innovation, Transformation und Strategie relevant sind. Einen Schwerpunkt der Forschung stellt hierbei die systematische Untersuchung der kohärenten Integration von Plug-and-Play Geschäftsmodellen dar. Diese verstehen wir als extern erstellte und schlüsselfertige ‚Lego-Bausteine‘, die in traditionelle Geschäftsmodelle integriert werden, um somit einer fehlenden Innovationsfähigkeit und/oder -kompetenz entgegenzuwirken. Ferner wird untersucht, wie organisationale als auch sozio-kognitive Schnittstellen zwischen beiden Organisationen ausgestaltet sein müssen, um die Anschlussfähigkeit des ‚Lego-Bausteins‘ zu gewährleisten und schnellstmöglich eine kohärente Plug-and-Play Funktion zu gewährleisten. Die Ergebnisse dieses Forschungsprojektes bilden hierbei systematisch entwickelte Handlungsempfehlungen, um in veraltete Geschäftsmodelle neue Innovationskräfte zu integrieren und zu kapitalisieren.

 

 

 

Suche